• Von der Leyen and Borrell are not exceptional politicians, but nor are they disasters. It is precisely their unexceptionalism that is the reason why they were chosen for their positions. National governments prefer to appoint weak people and then give them weak tools to work with, rather than face the risk of having a president in Brussels like Jacques Delors again, challenging national power. EU national leaders are all well aware of the need for Europe to speak with one voice if it ever wants to be taken seriously on the global stage. But their natural instinct to preserve their own power gets in the way of achieving this goal. The Conference on the Future of Europe, the brainchild of Macron, should hopefully be getting underway this year. The main objective of this “constitutional convention” exercise should be to force national leaders to put their money where their mouth is.

    Von der Leyen und Borrell sind keine außergewöhnlichen Politiker, aber sie sind auch keine Katastrophen. Gerade ihr Nicht-Ausnahmecharakter ist der Grund, warum sie für ihre Positionen ausgewählt wurden. Nationale Regierungen ernennen lieber schwache Leute und geben ihnen dann schwache Werkzeuge, mit denen sie arbeiten können, als sich dem Risiko auszusetzen, dass ein Präsident in Brüssel wie Jacques Delors wieder die nationale Macht herausfordert. Die Staats- und Regierungschefs der EU sind sich alle bewusst, dass Europa mit einer Stimme sprechen muss, wenn es auf der Weltbühne jemals ernst genommen werden will. Aber ihr natürlicher Instinkt, die eigene Macht zu bewahren, steht der Erreichung dieses Ziels im Weg. Die von Macron ins Leben gerufene Konferenz über die Zukunft Europas soll hoffentlich noch in diesem Jahr beginnen. Das Hauptziel dieser Übung "Verfassungskonvent" sollte sein, die nationalen Führer zu zwingen, ihren Worten Taten folgen zu lassen. 

    DAVE  KEATING  on ip-quarterly.com

    Quote