THINK

Nicht definiert

Wert-Wechsel

Nach dem Nachrichten-Tsunami von 2013, nach Citizen 4 von Laura Poitras, nach Snowdon von Oliver Stone, nach zahllosen Interviews (zuletzt eine Stunde im DLF) – nach dem ganzen Medienrummel rund um Ed Snowdon: welche Fragen waren danach eigentlich noch offen? 

Was bleibt?

Deutsch

Ton oder Sound

Kate Bush zählt zu den Heroinnen meiner Musikerfahrung. „The Dreaming“ und „Hounds of Love“ haben mich über Jahre begleitet. Zufällig annonciert arte ein BioPic zu Kate Bush, das die Erinnerung belebt und mich nach langer Abstinenzt veranlasst, Kate wieder einmal durch meine Sensoren zu schicken. 

Deutsch

Subjektloses Denken

Ich zweifle immer wieder, ob ich meinem Denken und Schreiben einen Gefallen tue, wenn ich mich der 1. Person Singular anvertraue und mich, den Autor eines Gedankens, zugleich als Subjekt in diesen Gedanken einbringe. Gleichsam noch schlimmer wird es, wenn ich mich in ein „wir“ eingemeinde, auf dessen Zugehörigkeiten und Grenzen ich selbstverständlich allenfalls assoziativ verweisen kann: „Du“ würdest es Dir mit Verve verbieten, ungefragt zum Teil meines „Wir“ zu werden! Ich bin mir also dessen bewusst, und die 1.

Deutsch

Menschenwerk

Sabine Bendiek: „Denn das Tempo der technologischen Veränderung nimmt weder Rücksicht auf politische Befindlichkeiten noch auf tradierte Entscheidungsprozesse.“

Das ist wahr: Entwicklungen, ob sie nun technologische Veränderungen bezeichnen oder ökonomische, politische oder kulturelle Trends, nehmen auf gar nichts Rücksicht.

Deutsch

Das Juste Milieu

Ich beobachte, dass Diskussionen (ihr Kammerton sozusagen) sich mit dem Alter ändern. Radikal und kenntnisarm, von „ich kann nicht anders“ bis revolutionär in der Jugend, unsicher moderat und selbstzentriert opportunistisch, von ungreifbar bis aalglatt in der Mitte des Lebens und zynisch schliesslich, provozierend und rücksichtslos im Alter; nicht selten reaktionär. Mit den Attributen verweise ich bereits auf meine Interpretation: das Sein bestimmt das Bewusstsein. „Freedom‘s just another word for nothing left to loose.“ So die Jugend.

Deutsch

FlashBack

1999 veröffentlichte Ray Kurzweil sein Buch „The Age of Spiritual Machines“ (dt.: Homo Sapiens, Köln 1999). Beim Research war es mir grad wieder untergekommen. Vor 20 Jahren hatte ich über dieses Buch schon einmal nachgedacht. Und wie ich nun darin blättere und noch mal nachgelesen habe, was ich damals dazu schrieb, bin ich überrascht.

Deutsch

Seiten