Fachinformation

Strategie, R&D

MIL

Market Impact Letter, 2005ff

Das Bild zeigt zwei Ausgaben des Market Impakt Letter

Der Vogel Verlag in Würzburg, der auf eine stolze Geschichte als Wechselversender zurückblickte, hatte sich 2005 noch nicht – sagen wir "vollumfänglich" – mit den Anforderungen des 21. Jahrhunderts bekannt gemacht. Immerhin war sich der Geschäftsführer Claus Wüstenhagen dessen bewusst.

Der MIL, ein Quartals-Periodikum für eine geschlossene Benutzergruppe (i.e. das Management des Unternehmens), versammelte Richtung-weisende Texte zum Status und zur Zukunft der Medien in einem eigens erstellten Magazinformat; gewiss einer der teuersten Newsletter, die je produziert wurden.